schliessen
deutsch francais italiano

Herdebuch


Der Herdebuchbestand

 

betrug am 1. Juni 2017 27'683  Tiere.

 

Herdebuchbestände per 1. Juni 2017

Herdebuchbestände per 1. Juni 2017 nach Kantonen und Genossenschaften

 

Herdebuchbestände per 1. Juni 2016

Herdebuchbestände per 1. Juni 2016 nach Kantonen und Genossenschaften

 

Vorteile der Herdebuchzucht

 

Ziegenrassen in der Schweiz

 

Zu den Schweizer Hauptrassen zählen:

Diese Tiere machen etwa 70 Prozent des gesamten Herdebuchbestandes aus.

 

Als gefährdete Ziegenrassen gelten:

 

Rassen können als gefährdet bezeichnet werden, wenn deren effektive Populationsgrösse (abhängig vom Verhältnis der männlichen Tiere zu den weiblichen Tieren) unter 1000 Tieren liegt oder wenn sie stark von Inzucht bedroht sind.

 

Der SZZV führt auch das Herdebuch der drei aus dem Ausland stammenden Rassen

CapraNet

Einstieg in das neue Herdebuchsystem: www.capranet.ch

  Handbuch (PDF)

Anleitung: Einstieg

Anleitung: Tierliste

Anleitung: Betriebsliste

Anleitung: Inzuchtberechnungen

Anleitung: Sprungmeldungen

Anleitung: Wurfmeldungen

Anleitung: An- und Abmelden von Tieren

Anleitung: CAP

Anleitung: Dokumente

Anleitung: Ausstellungsanmeldung und SchauNet

Anleitung: DNA Anmeldung

Anleitung: Fertalys Bestellung

 

Erklärungen zum CAP

CAP Beschrieb

 

Neues Herdebuchsystem und Abrechnungswesen

 

 

Präfix

Anmeldeformular Präfix

 

Tarife

Tarifliste SZZV 2017

Informationen zu Ihrer Rechnung

 


Der SZZV an der Suisse Tier 2017

mehr ...

Neue generelle Auffuhr- und Beurteilungsbedingungen ab 01.08.2017

mehr ...

Bockmutterlisten für die gefährdeten Rassen verfügbar

mehr ...

Exterieurbeurteilung von Böcken ab 01.01.2017

mehr ...

Herdebuchbestände der Genossenschaften

mehr...

Die Top-Listen der Ziegen und Böcke 2017 sind verfügbar.

mehr...